Eine Wolke

Jeder Wagen auf dieser Homepage kann auf eine sehr bewegte Vergangenheit zurückblicken. Ihre früheren Eigentümer knüpften an sie sehr große Hoffnungen in Bezug auf ein unabhängiges selbständiges Berufsleben im Schausteller- oder Zirkusgewerbe. Meist begleiteten sie ihre Eigentümer und deren Familien über Jahrzehnte. Mit viel Zeit und Arbeit wurden sie gestaltet, gepflegt und gehegt. Im Zuge des Strukturwandels im Schaustellergewerbe nahm die Bewegung der Wagen in der Gegenwart immer mehr ab.

Aufgrund ihrer meist sehr spezifischen und wenig flexiblen gewerblichen Nutzbarkeit finden sie immer weniger ihren Platz in einer immer schnelllebigeren Arbeits- und Freizeitwelt. Auf diese Weise geraten die Zirkus- und Schaustellerwagen immer mehr ins Abseits. Dort fristen Sie nun ein sehr zurückgezogenes stilles Dasein - eine Art Dornröschenschlaf.

Zwischen Holunderbüschen, unter Brombeerranken, in alten Hallen und Scheunen entdecken wir sie und überführen sie zur Aufarbeitung nach Leipzig. Mit der Ankunft in Leipzig treten sie aus ihrem herkömmlichen Betrachtungs-und Nutzungszusammenhang. Erst durch eine Neuinterpretation werden ihre Vorzüge in neuen Nutzungsfeldern sichtbar:

  • ihre Beweglichkeit ermöglicht die besonders naturnahe und umweltgerechte Integration in eine natürliche Umgebung (z.B. auf Garten oder Feriengrundstücken) mit minimalen baulichen Eingriffen und fast ohne baurechtliche Einschränkungen
  • ihre Mobilität erlaubt die kurzfristige Mitahme in eine andere Stadt oder ein anderes Land aus beruflichen oder privaten Gründen
  • natürliche Holzoberflächen, dezente Farbgebung, historische Bauweisen und Proportionen ermöglichen eine ästhetisch sehr ansprechende Integration in ein naturnahes Umfeld
  • traditionelle (Holzöfen, Regenwassernutzung, Rindenschrottoilette u.a.) wie auch moderne (Gasheizung, solarunterstützte Stromversorgung) Technik lassen eine dezentrale Versorgung zu.